Geflügelzuchtverein Grüna e.V. -gegründet 1897-
 Geflügelzuchtverein Grüna e.V.   -gegründet 1897-

Höhepunkte im Verein

29.04.2017

Jubiläumsfeier

"120 Jahre Geflügelzuchtverein Grüna e.V."

2012

Grünaer Geflügelzüchter werden in Leipzig Europameister und Europachampion

 

 

Vom 07.-09.12.2012 wurde auf der neuen Messe in Leipzig die 27. Europaschau für Geflügel

und Tauben durchgeführt. Den Besuchern und Preisrichtern wurden insgesamt 66.355 Tiere von

7500 Ausstellern präsentiert. Unter ihnen die Grünaer Züchter Jens Schlegat, Dieter Reichel, Jürgen Polus,

Eckhard Clauß und Joachim Lasch. Es gelang Dieter Reichel, wie bereits 2006, auf seine Zwerghühner der Rasse "Indische Zwergkämpfer" in der Farbe weiß-fasanenbraun den Titel eines Europameisters und Europachampions zu erringen - er stellte insgesamt 24 Tiere aus. Ebenso stellte Joachim Lasch 24 Tiere seiner Taubenrasse " Berner Halbschnäbler" in schwarz und rot-scheckig vor - auch er konnte sich wie 2006 mit dem Europameister und Europachampion-Titel schmücken. Darüber hinaus waren die anderen 3 Züchter Jens Schlegat mit "Deutschen Zwerghühnern orangehalsig", Jürgen Polus mit "Zwerg-Wiandotten gestreift" und Eckard Clauß mit "Modena Schitti" in verschiedenen Farben sehr erfolgreich - jedoch hatte es hier für einen Europa-Titel nicht gereicht - die Konkurrenz war zu stark. Insgesamt war es ein gelungener Auftritt der Grünaer Zuchtgemeinschaft.

 

Schließlich noch einige Informationen zu unserer Vereinsschau vom 24.-25.11.2012, die wir wieder im Autohaus-Fugel in Mittelbach durchführen durften. Von 22 Züchtern unseres Vereins wurden 205 Tiere den Gästen vorwiegend aus Grüna und Mittelbach vorgestellt. Eine bunte und vielfältige Palette an Hühnern, Zwerg-Hühnern und Tauben konnte bestaunt werden. Auch Züchter aus den Umlandvereinen, so aus Rabenstein, Röhrsdorf, Niederfrohna, Lichtenstein und Gersdorf begrüßten wir unter den ca. 300 Besuchern.

 

Zur Eröffnung der Schau am Sonnabend waren unsere beiden Ortsvorsteher von Mittelbach und Grüna,

Herr Gunther Fix und Herr Lutz Neubert anwesend und richteten einige Grußworte anlässlich des 115-jährigen Vereinsjubiläums an Mitglieder

und Besucher. Insbesondere bedanken sich die Mitglieder des Vereins bei

Herrn Markus Fugel, der uns nunmehr zum siebenten Mal seine Räumlich-keiten großzügig und kostenfrei zur Verfügung stellte. Wie immer konnten wir optimale Bedingungen vorfinden, um unsere Rassegeflügelausstellung abhalten zu können. Auch gilt unser Dank nachstehend aufgeführten Freunden und Gönnern der Rassegeflügelzucht, die unsere Ausstellung zu einem wahren Höhepunkt in der

115-jährigen Geschichte werden ließ.

 

  • Ortschaftsverwaltungen und Ortschaftsräte Grüna - Mittelbach
  • Bäckerei Seifert, Mittelbach
  • Landwirtschaftsbetrieb Klaus Möbius, Mittelbach
  • Medizinische Fußpflege-Podologie Hahn, Grüna
  • Fa. Kühnert - Textilien, Niederfrohna
  • Fa. Auto - Seyboth, Grüna
  • Fa. Wolfram Storch, Mittelbach
  • Uhrmachermeister Thomas Steger, Grüna
  • Fa. MAFA Fensterbau & Montage, Grüna
  • TSD - Uhlig Elektrotechnik GmbH, Grüna
  • Friseursalon "Harmonie" Susan Polus-Layritz, Grüna
  • Fa. Reinhold Transporte, Mittelbach
  • Agrargenossenschaft "Unteres Erzgebirge", Neukirchen
  • Fliesengeschäft Sven Schrepel, Grüna
  • Simmelmarkt, Grüna

 

Nun ist unsere Ausstellungssaison wieder zu Ende, und es gilt im Frühjahr wieder mit der Nachzucht zu beginnen. Bis zur nächsten Info allen Lesern

 

ein 3-fach "Gut Zucht"

Jürgen Polus, 1. Vorsitzender

115 Jahre Geflügelzuchtverein Grüna

Es war am 18.12.1897, als sich im damaligen "Schubert´s Restaurant" (jetziger Birkenknittel), nach Aufruf im hiesigen Wochenblatt eine Reihe von Herren zur Gründung eines Geflügelzuchtvereins versammelten. Als 1. Vorsitzender wurde der

Grünaer Baumeister Robert Schreiter gewählt. Bereits zur nächsten Versammlung am

14.01.1898 wurden 22 Mitglieder aufgenommen. In der Zeit vom  26.-28.11.1898 fand die

1. Geflügelausstellung des noch jungen Vereins statt und endete mit einem Reingewinn von 624,18 Mark.

 

So beginnen die ersten Zeilen in unserer Vereinschronik. Selbst das Gründerprotokoll unter o.g. Datum ist bis heute erhalten geblieben. Die wechselvolle Geschichte, umwälzende politische Epochen und Ereignisse und daraus wirtschaftliche Aspekte und Betrachtungsweisen haben unseren Verein geformt und sind nicht spurlos an ihm vorrübergegangen. Viele hervorragende Züchter hat es in unserem Verein gegeben und gibt es auch heute noch, denen es gelungen ist, mit größter Beharrlichkeit und Ausdauer hervorragendes Tiermaterial heraus zu züchten. Unter anderem müssen nachstehende Züchter genannt werden, die dem "Grünaer Geflügelzuchtverein" zu hohem Ansehen bis in die Gegenwart verholfen haben. Dies sind Dr. Paul Trübenbach, Ewald Schreiter, Max Kühnert, Hans Schwalbe, Max Reinhold, Richard Naumann (Mittelbach), Günther Storch (Mittelbach), Manfred Lorenz, Alfred Petrausch, Joachim Lasch und Dieter Reichel. Diese Züchter seien genannt für eine Vielzahl von engagierten Geflügelzüchtern, die es auch jetzt noch in unserem 35 Mitglieder zählenden Verein gibt. Das ist nur ein kleiner Ausflug in die Geschichte unseres Vereins  - vieles könnte noch zur Geschichte und Gegenwart berichtet werden.

 

Unsere Jubiläumsveranstaltung fand am 21.04.2012 im "Grünaer Hof" statt. Unter anderem konnten wir den Ortsvorsteher von Mittelbach, Herrn Fix sowie befreundete Züchter aus den Vereinen von Rabenstein, Röhrsdorf und Niederfrohna,  zu denen wir seit Jahren ein besonders freundschaftliches Verhältnis pflegen, begrüßen.

 

Für ihr Engagement in unserem Verein konnten nachstehende Zuchtfreunde mit Ehrennadeln des "Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter" (BDRG) und des "Sächsischen Rassegeflügelzüchterverbandes" (SRV) geehrt werden. Hier sind zu nennen Norbert Hillebrand, Eckhard Clauß, Joachim Lasch, Sylvia Rockstroh, Theo Richter (Mittelbach), Gotthard Rudolph (Mittelbach), Werner Wolf (Oberlungwitz), Herbert Lorenz und Horst Nitzsche. Jürgen Polus wurde für seine 35-jährige Arbeit als Vereinsvorsitzender mit der Ehrenplakette des "Sächsischen Rassegeflügelzüchterverbandes" aus Meißner Porzellan, in Anerkennung um die Sächsische Rassegeflügelzucht ausgezeichnet. Von seinen Zuchtfreunden des Grünaer Vereins erhielt er zusätzlich eine Ehrengabe in Form eines Glaspokals.

 

Im späten Frühjahr, am   27.05.2012  wurde unser beliebtes Wettkrähen bei Zuchtfreund Jürgen Polus ausgerichtet.   

Bei hochsommerlichen Temperaturen, gut temperierten Getränken sowie einem zünftigen Gaumenschmaus stellten sich 15 Hähne der Konkurrenz. Es siegte ein

"Brahma-Hahn, heller Farbenschlag" von Sebastian Hammer aus Mittelbach mit 45 Anschlägen (Krährufe) in 30 Minuten, und bei den Zwerg-Hühnern ein "Zweg-Barnevelder-Hahn, doppeltgesäumt", von Theo Richter aus Mittelbach mit 78 Anschlägen. 

 

 

Zum Abschluss noch eine kurze Vorschau auf die nächste Veranstaltung.

Am 24. und 25.11.2012 findet eine weitere Rassegeflügelschau unseres Vereins im HONDA-Autohaus "Fugel"

 in Mittelbach statt. Alle Interessenten und Freunde der Geflügelzucht laden wir schon heute zu einem Besuch unserer Jubiläumsschau herzlich ein.

 

Mit freundlichem Züchtergruß und 3-fach "Gut Zucht"

 

Jürgen Polus

1. Vorsitzender

2006

Fahnenweihe 2006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 27.05.2006 um 9.00 Uhr fand die Fahnenweihe des Geflügelzuchtvereins Grüna e.V., im Folklorehof Grüna statt. Wir freuten uns über zahlreiche Vereinsmitglieder die diese Weihe mit uns feierten.

 

Die Vorgeschichte
Januar 2006 begannen die Vereinsmitglieder Dieter Reichel und Peter Aurich in der Geschichte des Geflügelzuchtvereines Grüna zu forschen und fanden heraus, dass bis Dato noch keine Vereinsfahne existierte. Dies war Grund genug sich kurzer Hand mit dem Vereinsvorsitzenden Jürgen Polus zusammen zu setzten und den Grundstein einer Vereinsfahne zu legen. Mit dem Vorsitzenden zusammen entwickelten sie die Vorlage dieser Fahne sowie den Ablauf der Fahnenweihe im Frühjahr 2006.

Nach mehreren Angeboten von Fahnenherstellern, die bei weitem die Kassen des Vereines gesprengt hätten, machte sich Peter Aurich in den langen Winterabenden selbst ans Werk, kaufte Fahnenstoff, Nadel und Faden, und begann den Schriftzug selbst zu sticken.
Nur um eine zeitliche Vorstellung zu schaffen, das "G" von "Grüna" dauerte 7,5 Stunden.
Der Fahnenstab wurde von Dieter Reichel gefertigt. Die Fahnenspitze sponserten die Vereinsmitglieder Günther und Herbert Lorenz (Fa. Paul Lorenz, Gürtlermeisterei).
Das Aufsticken der Geflügel sowie das Zusammennähen der gesamten Fahne wurde aber dann doch in die professionellen Hände der Fa. Kühnert in Niederfrohna gegeben.

Zur Vereinssitzung im April 2006 wurden alle Vereinsmitglieder des Geflügelzuchtvereins Grüna e.V., sowie alle Sponsoren und Gönner recht herzlich zur bevorstehenden Fahnenweihe im Folklorehof zu Grüna eingeladen.


 

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
 


Die Fahnenweihe
Der Vereinsvorsitzende Jürgen Polus eröffnete die Fahnenweihe mit der Vorgeschichte und der Grundidee der zu weihenden Vereinsfahne.Nach dieser kurzen Erläuterung machten sich "Fahnenmutter" Renate Polus, "Fahnenbraut" Madlen Aurich sowie "Fahnenjungfer" Franzi Kreißig mit der noch zusammengeschlagenen Fahne auf dem Weg zu Pfarrer Dr. Hammel aus Rabenstein und baten ihn um die Segnung der Fahne und des Vereines.Nach dem die Segnung abgeschlossen war, wurde die geweihte Fahne an den Fahnenträger Peter Aurich übergeben. Diese Übergabe wurde mit dem Flug von mehreren weißen Tauben von Zuchtmitglied Reinhard Kreißig abgerundet.Das erste Fahnenband wurde zum Gedenken an alle verstorbenen Zuchtfreunde mit einer Gedenkminute gewidmet.Zur großen Freude aller erklärten sich die Grünaer Schützengilde sowie die Freiwillige Feuerwehr Grüna bereit, den Posten der Vereinspaten zu übernehmen. Sowohl von Ihnen als auch vom Kreisverbandsvorsitzenden Herr Schubert aus Rabenstein, konnten wir uns über 3 weitere Fahnenbänder und den Glückwünschen zur neuen "ersten" Fahne des Geflügelzuchtvereins Grüna e.V. freuen.Die Abschlussrede hielt nochmals unser Vorsitzender Jürgen Polus, in dem er die Fahne und die Bedeutung der Bilder und Schriftzüge näher erläuterte. Am Ende seiner Rede bedankte er sich noch einmal recht herzlich bei alle Sponsoren, Gönnern und Gästen.

Auch ich möchte mich hiermit nochmals bei allen bedanken, die uns ermöglichten die Schaffung dieser schönen Fahne von der Idee in die Tat umzusetzen und hoffe alle sind mit dem Ergebnis zufrieden.

Madlen Aurich

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Geflügelzuchtverein Grüna e.V.